Rettet das Allianz Sportgelände!

Entwicklung:
Anfang Dezember 2017 wurde der Verein und damit auch die Nachbarschaft von der Kündigung des Pachtvertrags zum 31.07.2018 völlig überrascht. Viele Jahrzehnte hat der SV Weißblau Allianz München eV das Sportgelände entlang der Osterwaldstraße im großen Einvernehmen mit der Nachbarschaft genutzt. Diese Nutzung hat die Allianz zum 31.07.2018 für beendet erklärt und gleichzeitig die Absicht das Sportgelände an einen hochpreisigen Investor zu verpachten. Damit stehen ab dem 01.08.2018 rund 4000 Sportler auf der Straße und einer der größeren Münchner Sportvereine vor dem Aus.

Was ist geplant:
Dieser Investor, David Lloyd, plant auf dem Gelände unter anderem einen überdachten Tennisplatz, ein Außenschwimmbad, einen Glas-Pavillon für eine Eventgastronomie, ein Brücke über den Schwabinger Bach und die Aufstockung der vorhandenen 48 auf dann 250 Parkplätze. Der bisherige Nutzer des Areals, der SV Weißblau Allianz München e.V. hätte keinen Zugang mehr zum Gelände und im Sportportfolio von David Lloyd ist der Mannschaftssport (Fußball, Basketball, Volleyball etc.) nicht mehr vorgesehen. Das Angebot von David Lloyd in anderen Ländern lässt darauf schließen, dass hier ein weiteres, hochpreisiges Sportangebot geschaffen werden soll, das aufgrund schon der hohen Clubbeiträge für die meisten nicht in Frage kommt.

 

Die Gegnerschaft formiert sich:
Der Bezirksausschuss 12 Schwabing Freimann hat in seiner Sitzung vom 12.12.2017 aufgrund des Eilantrags von Patric Wolf das Vorhaben einstimmig abgelehnt. Zur Sitzung des Bezirksausschusses kam eine überwältigende Zahl von Vereinsmitgliedern, Sportlern, Nachbarn und Freunde des Vereins. Hier konnte ein eindrucksvolles Zeichen für den Erhalt des Sportgeländes und des Sportvereins gesetzt werden.

Pressestimmen:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/schwabing-die-allianz-kuendigt-ihrem-betriebssportverein-1.3784541
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/schwabing-wir-verlieren-ein-stueck-heimat-1.3790437
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.es-ist-ein-unding-was-hier-abgeht-sportgelaende-an-der-osterwaldstrasse-leider-allianz-versichert.40c2f635-b557-4040-80c9-ca7d24c541ec.html
https://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-freimann-ort43408/allianz-gelaende-aufstand-sportler-wegen-umbauplaenen-9448623.html
https://www.merkur.de/lokales/muenchen/schwabing-freimann-ort43408/allianz-gelaende-aufstand-sportler-wegen-umbauplaenen-9448623.html
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/weissblau-allianz-millionenspiel-1.3790805

 

Rechtliche Bedenken gegen die neue Nutzung:
- Das Gelände ist baurechtlich nach § 35 BauGB Außenbereich, d.h. nur privilegierte Vorhaben dürfen dort überhaupt errichtet werden. Eine Traglufthalle, ein Schwimmbad, 200 weitere Parkplätze und ein Glas-Pavillon sind keine solchen Vorhaben
- Zusätzlich liegt das Gelände im Geltungsbereich des Landschaftsschutzgebiets Hirschau Obere Isarau, d.h. der Naturschutz, Artenschutz etc. schränken die Nutzung des Geländes ebenfalls stark ein.
- die  verkehrsberuhigte Osterwaldstraße ist dem zu erwartenden Verkehrsaufkommen bedingt durch die 200 weiteren Parkplätze nicht gewachsen.
- die Brücke über den Schwabinger Bach zum Englischen Garten wird von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen abgelehnt.

Die Zahl der Unterstützer wächst:
Nach dem gelungen Auftakt im Bezirksausschuss 12 Schwabing Freimann hat der Kampf für den Erhalt des Vereins und des Sportgeländes weiter viele Unterstützer gewonnen.
- alle großen Fraktionen im Münchner Stadtrat unterstützen das Anliegen des Vereins (CSU, SPD, Grüne, FDP)
- die „Sport“ Bürgermeisterin Frau Christine Strobel hat dem Verein die Unterstützung zugesagt 
- Oberbürgermeister Dieter Reiter hat sich in einem Brief direkt an den Allianz-Vorstand gewandt mit der Bitte um Erhalt des Vereins und Sportgeländes
- Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle, MdL und der Vorsitzende des Bund Naturschutzes München, Christan Hierneis unterstützen als Schwabinger und Nachbarn ebenfalls das Anliegen des Vereins. Aktionsseite Allianz Sportgelände Osterwaldstr. 144  von Christian Hierneis. 


Anfragen / Anträge im Münchner Stadtrat (parteiübergreifend):
- Anfrage der Stadträtin Dorothea Wiepcke (CSU) vom 12.12.2017 „Entfall des Sportgeländes der Allianz am Englischen Garten für den Breitensport?
- Antrag der Stadtratsfraktion Die Grünen Rosa Liste vom 12.12.2017 „Das Allianz Sportgelände an der Osterwaldstraße für eine breite Öffentlichkeit erhalten
- Anfrage der Stadträtin Dorothea Wiepcke (CSU) vom 24.01.2018 „ Zwei Fliegen mit einer Klappe? – Schul- und Betriebssport Hand in Hand
- Anfrage der SPD Stadtratsfraktion vom 25.01.2018 „Einsatz für den Fortbestand des SV Weißblau Allianz München e.V. und den Breitensport

 


Zeichen der Hoffnung:
Laut Artikel vom Münchner Merkur, 09.02.2018 (leider online aktuell nicht abrufbar), besteht etwas Hoffnung, da der Vorstandsvorsitzende Klaus Peter Röhler das Gesprächsangebot von Oberbürgermeister Dieter Reiter angenommen habe. Man befände sich auch im Gespräch mit dem Verein. Allerdings endet der Artikel mit dem Hinweis, dass die Kündigung des Vereins und die Aufgabe des Sportgeländes noch nicht vom Tisch seien.

Was ist jetzt zu tun:
Die Nachbarn und Freunde des Vereins und des Sportgeländes sind jetzt aufgerufen ihre Unterstützung für den Verein und das Sportgelände zu artikulieren und der Allianz deutlich zu zeigen, dass man mit der Schließung des Sportgeländes und damit bedingt auch die Auflösung des Sportvereins nicht einverstanden ist. Aktuell sind einige  Aktionen in Vorbereitung. Diese werden natürlich hier auf der Homepage dargestellt oder verlinkt. Wichtig ist die Vernetzung aller Nachbarn, Freunde und Unterstützer des Sportvereins und des Sportgeländes. Kontaktdaten können auf der Unterschriftenliste oder per E-Mail bei mail@patric-wolf.de hinterlassen werden.

Aktion Unterschriften:
Die Unterschriftenliste „Für den Erhalt des SV Weißblau-Allianz München e.V. und des Sportgeländes Osterwaldstr. 144  kann hier heruntergeladen werden.
Ausgefüllte Unterschriftenlisten bitte in den Briefkasten an der Osterwaldstr. 150 (Patric Wolf) oder in der Vereins-Gaststätte, Osterwaldstr. 144 oder bei BUND Naturschutz, Pettenkofer Str. 10a (2.Stock) abgeben. Per Post kann die Unterschriftenliste auch an Patric Wolf, Osterwaldstr. 150 80805 München oder Christian Hierneis c/o BUND Naturschutz München, Pettonkofer Str. 10a 80336 München gesendet werden

Wichtig: Bitte die Unterschriftenliste auch dann abgeben, wenn diese nicht ganz ausgefüllt wurde. Jede Unterschrift zählt, selbst wenn nur zwei oder drei Namen auf der Liste stehen.

 

Aktuelle Artikel:
Süddeutsche Zeitung vom 14.02.2018
Artikel „Der Widerstand formiert sich
Kommentar „Zeit für eine noble Geste

Abendzeitung 15.02.2018
Münchner Merkur, 15.02.2018

 


Leserbriefe:
Eine weitere Möglichkeit seinen Unmut über die Pläne der Allianz mit dem Sportverein und dem Sportgelände kundzutun wären Leserbriefe an die Münchner Tageszeitungen zu schreiben.

Stand der Website: 19.02.2018, 18 Uhr, aktuelle Entwicklungen werden hier so schnell wie möglich dargestellt.


Impressum:
Patric Wolf
Osterwaldstr. 150
80805 München
Tel. 089 368 95 70
mail@patric-wolf.de

 

Vielen Dank